Versulzung von Diesel

Wann kommt es zur Versulzung von Diesel?

Versulzung von Diesel, Diesel ist temperaturanfälliger als Benzin.

Versulzung von Diesel, Diesel ist temperaturanfälliger als Benzin.

Zu Versulzung von Diesel kann es kommen, wenn man bei kalten Temperaturen Sommerdiesel, statt Winterdiesel nutzt. Diesen sollte man im Zeitraum von Mitte November bis Ende Januar nur tanken, er ist bis mindestens -20°C frostsicher.

Wann genau in Deutschland welche Dieselsorte verkauft wird erfahren sie hier auf der Sonderseite zum Thema Diesel.

Auch kalter Fahrtwind kann die Kraftstoffleitung auf der Autobahn soweit runterkühlen, dass es zu Problemen bei der Kraftstoffzufuhr kommen kann. Es bilden sich hierbei kleine Paraffinstückchen im Diesel die den Kraftstofffilter verstopfen können.

In manchen Regionen Europas wo es zu extremen Kältetemperaturen kommen kann wie in Skandinavien wird auch Polardiesel angeboten. Dieser ist bis -40°C frostsicher durch Hinzugabe spezieller Additive.

Wie verhindert man eine Versulzung von Diesel?

  • Wärme hilft bei kalten Temperaturen gegen Versulzung, hier haben Garagenparker und Nutzer eines Carports Vorteile im Winter
  • Dieselfließverbesserer können in der Tanstelle oder im Baumarkt gekauft werden, mischt man dieses dem Tank bei bleibt man auch bei unter -20°C mobil, das Beimischen gelingt jedoch nur solange man über -20°C Außentemperatur, wie in einer Garage, liegt
  • Eine Motorheizung einbauen, diese wird elektrisch betrieben, meist über eine Zeitschaltuhr und sorgt für problemlose Motorstarts im Winter und ist in Skandinavien weit verbreitet, gut am Stecker zu erkennen der aus der Motorhaube hängt
  • Ein Kraftstoffilterwärmer einbauen, dieser wärmt den Kraftstoffilter auf und verhindert so Versulzung, in Skandinavien gibt es diesen bereits serienmässig

Was sollte man auf keinen Fall gegen Versulzung von Diesel tun?

  • Bei modernen Dieselfahrzeugen sollte man auf keinen Fall Benzin dem Diesel beimischen, es bilden sich sonst nur Paraffinstückchen, die den Kraftstofffilter verstopfen. Diese Methode gehört zu den Mythen rund ums Tanken denen man keinen Glauben schenken sollte.
  • Aufwärmen mit einem Fön sollte man durch entstehende Gase auch nicht versuchen, diese können sich nämlich entzünden und so zur Gefahr für Mensch und Auto werden
  • Für das Aufwärmen mit einem Heizlüfter gilt die gleiche Gefahr einer Explosion wie mit einem Fön
  • Mit Feuer eine Erwärmung herbeiführen ist ähnlich gefährlich wie die Versuche mit einem Fön oder Heizlüfter

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.