Worauf man achten muss damit das Auto ewig hält

Worauf man achten muss damit das Auto ewig hält

Worauf man achten muss damit das Auto ewig hält

Bei entsprechender Fahrweise kann man je nach Automodell auch 1 Millionen Kilometer fahren ohne neuen Motor und getrieben. Hier erfahren sie worauf man allgemein beim Autofahren achten sollten, damit der Wagen lange hält.

Beim Gasgeben sollte man ständige Lastwechsel vermeiden, auch wenn es Spaß macht sollte man auf unnötiges Beschleunigen verzichten, da durch den Lastwechsel Getriebe und Antriebswellen unnötig belastet werden. Auch Rädern, Bremsen und Reifen werden unnötig belastet.

Wer gut Auto fährt, fährt vorausschauend und nutzt den Schwung des Fahrzeuges, fährt so sicherer und vermeidet unnötiges Bremsen. Bei hoher Beladung evtl. mit Anhänger kann sogar die Bremsanlage bei ständigen Bremsen überhitzen und im Gefahrenbereich wie am Fuß eines Berges versagen.

Daher lieber einen Gang runterschalten und die Bremskraft des Motors bewusst nutzen.

Die Kupplung wird von einigen Autofahrern wird unnötig belastet. An der Ampel wird ausgekuppelt und man steht nicht mehr mit dem Fuß auf dem Pedal und nützt unnötig die Mechanik ab.

Wer vernünftig fährt schont die Mechanik auch das Einfahren des Motors ist wichtig. Man muss einen Auto immer korrekt warm fahren, also unnötig hohe Drehzahlen vermeiden wenn der Motor noch kalt ist.

Gute Motoröle helfen dabei die Lebensdauer zu verlängern. Ist der Wagen neu sollte man auf den Wagen im mittleren Lastbereich fahren auf den ersten 400 km. Damit sich die Kolben gut zu den Zylindern (Zylinderwand) einschleifen können. Dadurch wird eine geringe Reibung erreicht und eine gute Schmierung und hilft dabei das der Motor lange hält.

Was man vermeiden sollte

Kurzstrecken sollten gemieden werden. Langstrecken sind für einen Motor besser, bei kurzen Strecken ist der Motor kalt, es kommt zu mehr Belastung und Reibung, erst wenn der Motor warm ist fährt er gut, bei kurzen Strecken kann er nie richtig warm werden. Daher sollte man Stecken von 3 bis 4 km auf Dauer vermeiden.

Ein Chiptuning mit mehr als 20 % Leistungssteigerung kann dem Motor auf Dauer auch schaden.

Vibrationen im Auto können ebenfalls schnell zu Zerstörungen führen wie an den Rädern, wenn diese nicht ausgewuchtet sind. Dadurch leiden Lager und andere mechanische Teile. Vibriert das Lenkrad so hat man es mit unnötigen Vibrationen zu tun.

Für den Motor ist auch eine gute Kühlung durch Öl und Fahrtwind wichtig. Daher sollte man den Wagen auch langsam ausfahren lassen wenn man ihn vorher stark belastet hat. Der Turbolader leidet, wenn man den Wagen nicht langsam auskühlen lässt, ausfährt und abrupt die Fahrt nach Vollgas beendet.

Den Turbo kann man gut mit dem Fahrtwind abkühlen lassen und im Stand den Motor noch etwas laufen lassen damit das Öl ihn noch gut kühlen kann. Auch ein regelmäßiger Ölwechsel ist wichtig um Ablagerungen an den Lagern zu vermeiden und mögliche Schäden an dem Turbolader führt.

Mit der Zeit altert Öl, es sammelt sich Schmutz, metallischer Abrieb, die Additive lassen nach und die Viskosität, Schmierleistung lässt nach, daher sollte man die Wechselintervalle beachten und qualitativ hochwertiges nutzen.

Generell sollte man die wichtigen Wartungsarbeiten regelmäßig durchführen lassen wie Ölwechsel, Luftfilterwechsel, Zündkerzenwechsel etc. bzw. Teile in bestimmten Wechselintervallen wie Zahnriemen, Wasserpumpe etc.

Eine Konservierung des Unterbodens kann auch hilfreich sein um Rost am Auto zu vermeiden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.