Tanken in Japan

Tanken in Japan

Tokio die Hauptstadt Japans.

Tokio die Hauptstadt Japans.

Bei Japan (ausgesprochen als Nihon oder Nippon) hanelt es sich um einen ostasiatischen Statt im Pazifik und den viertgrößten Inselstaat der Welt. Im Norden liegt Russland, im Nordwesten die Volksrepublik China, im Südwesen die Republik China (Taiwan) und im Westen Nord- und Südkorea.

Die Landeshauptstadt ist Tokio, die Einwohnerzahl beträgt 126 Millionen und die Landesfläche knapp 380.000 qkm. Als Landeswährung wird YEN (JPY) genutzt. Das internationale KFZ-Kürzel für Japan lautet J.

Beim Tanken kümmern sich meist mehrere Personen um das Fahrzeug. So wird der Wagen per Service betankt und man kann bar oder per Kreditkarte bequem aus dem Auto heraus zahlen. Man wird nach der Benzinsorte gefragt und ein anderer Mitarbeiter putzt die Fenster und Spiegel.

Auch der Müll (Gomi ゴミ) wird entsorgt bei Bedarf, ein feuchtes Tuch für das Wischen des Armaturenbrettes gereicht oder gar ein Deoduft.. Dabei sollte man beachten, dass Trinkgeld in Japan tabu ist. Vielmehr reicht ein Danke auf japanisch, also ein „Arigatō“.

Neben dem Tanken kann man an japanischen Tankstellen ガソリンスタンド Autozubehör erhalten, andere Shopleistungen nicht.

Der  Full-Service an der Tankstelle heißt フル die Selbstbedienung nennt man セルフ.

Selbst beim Abfahren von der Tankstelle erhält man Hilfe, indem ein Mitarbeiter eventuellen Verkehr kurz anhält und so beim Rausfahren hilft.

Diesen Service trifft man an japanischen Tankstellen wie der Eneos, bei westlichen wie Shell oder Mobil wird es anders gehandhabt.

Man erhält an japanischen Tankstellen folgende Kraftstoffsorten:

  • ハイオク Haioku – Super
  • レギュラー Regyuraa – Benzin
  • 軽油 Keiyuu – Diesel

Gibt man den Mietwagen zurück so benötigt man meist auch den Kassenbon vom Tanken.

Verkehrsregeln in Japan

Japan ist für seine japanische Kirschblüte, auf Englisch "japanese cherry tree" bekannt.

Japan ist für seine japanische Kirschblüte, auf Englisch „japanese cherry tree“ bekannt.

In Japan herrscht Linksverkehr, folglich befindet sich das Lenkrad in den Fahrzeugen rechts. Auch Blinker und Scheibenwischer sind entsprechend seiten vertauscht. Die Japaner fahren gern schnell, aber stets diszipliniert, ohne Nötigen, mit Blinken und ohne unnötiges Hupen.

Für die Höchstgeschwindigkeiten gilt, dass auf den Autobahnen in der Regel 100 km/h gelten oder auch nur 80 km/h.

In der Stadt fährt man 40 km/h, auf Seitenstraßen nur 30 km/h und auf anderen Strassen zwischen 50  und 60 km/h.

Auf japanischen Strassen dominiert Toyota den Automarkt, deutsche Marken wie VW, BMW, Audi, Mercedes oder Porsche findet man seltener.

Auch sind die Autos hier sehr gut gepflegt und meist sauber.

Man zahlt für die Nutzung japanischer Autobahnen Maut. Sie wird bar oder per ETC bezahlt. Schon bei der Autovermietung kann man ein Karte für das entsprechende Lesegerät erhalten.

An den Bahnübergängen hält man auch an wenn diese geöffnet sind. Die Ampeln befinden sich auf der gegenüberliegenden Seite der Kreuzung. Häufig sind sie horizontal und nicht senkrecht montiert.

Bei Rot wird an der Ampel gehalten bei Orange schon Gas geben. Fußgänger haben immer Vorrang.

Für die Mietung eines Wagens benötigt man eine Übersetzung des Führerscheines ins Japanische, ein Internationaler Führerschein allein reicht hier nicht aus.

In großen Städten wie Osaka verlaufen die Straßen auf mehreren Ebenen.

Die Promillegrenze liegt bei 0%. Es besteht Gurtpflicht für alle Insassen und Kindern unter 6 Jahren benötigen einen Kindersitz.

Blitzer werden als Kamera getarnt oder auch als 3 schwarze Papiertüten am Straßenrand, in parkenden Autos eher selten.

Japanisches Vokabular

Japanischer Bonsai.

Japanischer Bonsai.

Vorteilhaft ist ebenso die Kenntnis einiger japanischer Worte.

  • Volltanken heißt 満タン « Mantan »
  • In bar heißt 現金で « Genkin de »
  • Mit Kreditkarte heißt クレジットカードで « Kurejito Kaado de »
  • Aschenbecher heißt 灰皿 « Haizara »

Verlässt man die Tankstelle wird man nach der Fahrtrichtung gefragt, damit einem beim Eingliedern in den Verkehr geholfen wird. Hier können folgende Worte helfen.

  • In welche Richtung möchten sie fahren heißt どちらに行きますか? Dochira ni ikimasu ka?
  • Nach links heißt 左に « Hidari ni »
  • Nach rechts heiß 右に « Migi ni »
  • Vielen Dank heißt ありがとうございました « Arigato Gozaimashita »

Fährt man rückwärts raus so hört man „oo lai“ wie alles in Ordnung, all right, so kann man weiter zurücksetzen. Ein „Hai“ Ok“ heißt soviel wie Stop.

  • 満タン Mantan heißt Voll tanken
  • 10 リッター – Yu Rittaa heißt 10 Liter
  • 20 リッター – Ni-yu Rittaa heißt 20 Liter
  • 30 リッター – San-yu Rittaa heißt 30 Liter
  • クレジットカード – Kurejittokaado heißt Kreditkarte
  • 現金 Genkin heißt Bargeld
  • 窓を拭きましょうか。 Mado wo fukimashou ka? heißt Sollen wir die Fenster putzen?
  • よろしくお願いします。 Yoroshikuonegaishimasu heißt Ja, gerne!
  • 結構です。- Kekkou desu.heißt Nein, danke!
  • 駐車場 Chuushajou heißt Parken und kann pro Stunde mehrere hundert Yen kosten
  • 救急車を呼んでください! Kyukyusha wo yonde kudasai! heißt Rufen Sie einen Krankenwagen!
  • 警察を呼んでください! Keisatsu wo yonde kudasai! heißt Rufen Sie die Polizei!

Bei einer Panne erreicht man den japanischen Automobilclub per telefonisch JAF Road 0570-00-8139 oder per Kurz-Nummer: #8139.

Feuerwehr und Krankenwagen haben die 119 und die Polizei die 110.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.