Tipps zum Frühjahr

Tipps zum Frühjahr

Tipps zum Frühjahr die man beim Auto beachten sollte.

Tipps zum Frühjahr die man beim Auto beachten sollte.

Nicht nur zum Beginn des Winters, auch im Frühjahr sollte man das Fahrzeug einer generellen Überprüfung unterziehen, um es verkehrssicher zu halten.

Wie im Herbst steht auch im Frühjahr der Wechsel von Winterreifen auf Sommerreifen an und einige Dinge mehr die man beachten sollte.

Dabei gilt die alte Regel von O wie Oktober bis O wie Ostern für die Wechselintervalle bzw. sollten dauerhaft 7 °C draußen vorliegen. Schon beim Reifenwechsel kann man die Profiltiefe der Winterreifen überprüfen und so günstige Reifenangebote bis zum nächsten Reifenwechsel beobachten. Die gesetzliche Mindestprofiltiefe beträgt 1,6 mm, ab 4 mm sollte man jedoch über einen Neukauf nachdenken.

Durch die veränderten Reifen von Winter- auf Sommerreifen muss auch der Reifendurck angepasst und kontrolliert werden, ebenso bei Kontrollsystemen (RDKS), die man neu einstellt.

Wenn die Reifen demontiert werden kann man zu dem gleich die Bremsanlage besser einsehen und kontrollieren (Dicke der Bremsbeläge und Bremsscheiben) und auch hier Neukäufe einplanen.

Rostschäden vermeiden

Für den Frühling sollte man das Cabrio auf Vordermann bringen.

Für den Frühling sollte man das Cabrio auf Vordermann bringen.

Gerade im Frühjahr befindet sich noch viel Streusalz auf dem Auto, so das man bei der Autowäsche nicht auf eine Unterbodenwäsche verzichten sollte. Auch sollten Salzablagerungen an den Seitenschwellern gut entfernt werden, damit sie den Lack nicht angreifen.

Schon im Winter können durch Streusalz und Streusplit kleine Lackschäden entstanden sein. Diese kann man mit Lackstiften oder mit einer professionellen Lackierung beheben um Rost zu vermeiden der später teure Schäden verursachen kann.

Weiterhin sollte man folgende Flüssigkeiten und ihre Stände überprüfen:

  • Scheibenwischwasser
  • Kühlflüssigkeit
  • Motoröl
  • Bremssflüssigkeit

Gerade das Salz zerstört die Gummis der Scheibenwischer.

Auch der Innenraum und Kofferraum können aufgeräumt werden. So sind Eiskratzer, Enteiser etc. nicht mehr nötig und man kann den gesammelten Dreck von den Fußmatten saugen und den Innenraum durchwischen, insbesondere die Scheiben von innen.

Ebenso gilt es verschiedene Filter zu überprüfen und ggf. zu ersetzen.

  • Innenraumfilter (Pollenfilter) gerade für Allergiker, sie führen auch zu beschlagenen Scheiben und sollten alle 15.000 km gewechselt werden
  • Luftfilter

Stand das Fahrzeuge länger im Winter oder war gar abgemeldet so empfiehlt sich ein gründlicher technischer Check wie bei Campingwagen, Saisonfahrzeugen und Motorrädern.

Gerade bei Cabrios sollte man das Verdeck vor der ersten Frühjahrstour überprüfen und entsprechend pflegen.

Fahrwerksschäden

Auch das Fahrwerk sollte überprüft werden, gerade im Winter kann es durch Schlaglöcher gelitten haben.

Hierzu zählen:

  • Querlenker
  • Spurstangen
  • Federbeine
  • Koppelstangen
  • Ausgeschlagene Lager der Lenker (machen sich meist durch Poltern der Voderachse bemerkbar)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.