Tanken in Bahrain

Tanken in Bahrain

Landeskarte und Landesflagge von Bahrain.

Landeskarte und Landesflagge von Bahrain.

Die Landeshauptstadt ist Manama, die Einwohnerzahl beträgt 1,5 Millionen und die Landesfläche 750 qkm. Die Staatsform ist eine konstitutionelle Monarchie.

Das internationale Autokennzeichen lautet BRN. Die Landessprache ist Arabisch, als Landeswährung dient der Bahrain-Dinar (BHD).

Das Königreich Bahrain umfasst 33 Inseln und liegt in einer Bucht im Persischen Golf. Es ist westlich von Katar und östlich von Saudi-Arabien gelegen. Der Name al-Bahrain bedeutet auf Arabisch soviel wie „die zwei Meere“.

Das Benzin (mumtaz oder jayyid) ist mit 0,25 Euro pro Liter besonders günstig.

Der Islam ist die offizielle Staatsreligion. Man sollte sich daher moderat kleiden. Zu den isalmischen Bräuchen zählt, dass der heilige Tag der Freitag ist, ähnlich wie der Sonntag im Christentum. Jeder Muslim begibt sich einmal im Leben auf die Hajj, eine Pilgerreise in die Heilge Stadt Mekka in Saudi-Arabien. Die Moslems beten 5 Mal täglich mit dem Gesicht nach Mekka gewandt, dafür ruft der Muezzin per Lautsprecher zu auf.

Eine 25 Kilometer lange Brücke verbindet Bahrain mit Saudi-Arabien. Es bietet auch viele Unterwassergebiete. Im Norden findet man grüne Oasen und Obstplantagen und im Süden endlose Wüste. Auch gibt es viele historische Gebäude zu entdecken.

Verkehrsregeln in Bahrain

Verkehrsregeln in Bahrain.

Verkehrsregeln in Bahrain.

Für die Einreise wird ein Visum benötigt. Auf den Straßen gilt Rechtsverkehr.

Das Land verfügt über gut 500 km asphaltierte Straßen. So gibt es Highways um und in Manama sowie Aenuen. Eine Ringstraße um Muharraq sowie Strecken nach Rifa, Awali, Jufair, Sitrah, Zallaq, Isa Town und Budaiya die 4-spurig ausgebaut sind. Gerade im Süden findet man häufig Schotterpisten an. Möchte man an die Südspitze reisen, so wird eine Genehmigung der Polizei und ein Geländewagen benötigt.

Anstelle von Kreuzungen werden häufig Kreisverkehre genutzt. Auch Temposchwellen findet man häufig.

Für die Nutzung eines Mietwages wird ein nationaler Führerschein und Fahrpraxis von 2 Jahren benötigt. für 25 BD kann man einen Wagen ein Tag lang und für 80 BD einen Woche lang mieten. Auch gibt es zahlreiche Busse und Taxis. In der Zeit von 22 bis 6 Uhr verdoppelten die Taxifahrer gern ihre Gebühren.

Bei Überschreitungen der zulässigen Höchstgeschwindigkeiten kann es auch zu Haftstrafen kommen.

Im Notfall erreicht man die Polizei, Ambulanz und Feuerwehr unter der 999 und die Traffic Police unter der 1768 8888.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.