Tanken in Honduras

Tanken in Honduras

Die Landesflagge von Honduras.

Die Landesflagge von Honduras.

Honduras ist ein Staat in Zentralamerika. Sein Name leitet sich von dem spanischen Wort „hondura“, also Tiefe ab. Die Amtssprache ist Spanisch.

Das Land grenzt an Guatemala, El Salvador und Nicaragua. Die Landesfläche beträgt 112.090 qkm und die Einwohnerzahl 8,89 Millionen. Als Landeswährung dient der Lempira (NHL) und das internationale KFZ-Kennzeichen lautet HN.

Das Tankstellennetz in Honduras ist gut ausgebaut und dicht. Man erhält sowohl verbleites als unverbleites Benzin und Diesel an den Tankstellen.

Die Landeshauptstadt ist Tequcigalpa.

Da häufig Straßenkontrollen durchgeführt werden sollte man stets den Reisepass bzw. Führerschein oder Kopien hiervon bei sich tragen.

100 Centavos sind 1 Lempira. Neben der Landeshauptstadt Tegucigalpa mit 1 Millionen Einwohner sind San Pedro Sula, Comayagua und La Ceiba große Städte im Land.

Verkehrsregeln in Honduras

Die Ruinenstadt Copan der Maya in Honduras.

Die Ruinenstadt Copan der Maya in Honduras.

Auf den Strassen herrscht Rechtsverkehr. Es gibt ca. 17.000 km ausgebaute Strassen in Honduras.

Die Höchstgeschwindigkeit liegt innerhalb geschlossener Ortschaften bei bei 50 km/h und außerhalb bei 70 km/h.

Auf den Schnellstraßen sind 90 km/h erlaubt.

Für die Vorfahrt gilt, sind keine Vorfahrtschilder montiert, gilt nicht Rechts-Vor-Links, sondern die größere Straße hat Vorfahrt.

Von Nachtfahren sollte man aufgrund von möglichen unbeleuchteten Hindernissen wie Nutztieren, absehen.

Die Blutalkoholgrenze beim Fahren von Kraftfahrzeugen liegt bei 0,5 Promille.

In Notfällen erreicht man die Polizei unter der 199, die Ambulanz unter der 195 und die Feuerwehr unter der 198. Als Reisezeit eignet sich der Zeitraum von November bis Mai. Mit Wirbelstürmen muss man von Juli bis November rechnen. Das Landesklima ist tropisch, heiss und feucht an der Küste. Im Landesinneren ist es in den Bergen trockener und angenehmer.

Nicht jede Route ist für den Mietwagen geeignet, jedoch sind viele Strassen asphaltiert und in einem guten Zustand. Für das Autofahren genügt ein nationaler Führerschein, das Mitführen eines internationalen Führerscheins ist jedoch empfehlenswert.

Reisen in Honduras

An der Küste von Honduras herrscht tropisches Klima.

An der Küste von Honduras herrscht tropisches Klima.

Das Land bietet zahlreiche Sehenswürdigkeiten.

Copan war eine bedeutende Stadt der Maya in der klassischen Periode von 250 bis 900. Man findet die Ruinenstätte in Honduras, sie wurde 1980 zum Weltkulturerbe der Unesco ernannt.

Möchte man länger als 90 Tage im Land verbleiben möchte benötigt man ein Visum für die Einreise. Die katholische Kirche ist die vorherrschende Religion im Land. Man gibt Trinkgelder von etwa 10 bis 15 % im Restaurant etc.

Zum Schnorcheln und Tauchen auf der karibischen Seite des Landes bieten sich die 3 Inseln Islas de la Bahia – Utila, Roatan und Guanaja an.

Der größte See des Landes ist der Yojoa. In Trujillo ist Columubs zum ersten Mal auf dem amerikanischen Festland gelandet.

Tela ist ein beliebter karibischer Badeort mit einer Aussichtsplattform auf die Bucht von Tela. Beim Cayos Cochinos handelt es sich um einen Meeresnationalpark mit weitestgehend unberührten Riffen.

Landestypische Feiertage sind:

  • 1.1. Neujahr
  • 14.4 Amerika-Tag
  • 1.5. Tag der Arbeit
  • 15.9. Unabhängigkeitstag
  • 3.10. Geburtstag des Generals Francisco Morazán
  • 12.10. Kolumbus-Tag
  • 21.10. Tag der Streitkräfte
  • 25.12. Weihnachten
  • sowie Karfreitag und Ostern mit beweglichen Terminen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.