Tanken in Kosovo

Tanken in Kosovo

Die Landesfahne und -karte des Kosovo.

Die Landesfahne und -karte des Kosovo.

Die Landeshauptstadt ist Pristina. Die Einwohnerzahl beträgt 1,9 Millionen, die Landesfläche 11.000 qkm und die Landeswährung ist der Euro (EUR). Das internationale KFZ-Kürzel lautet RKS.

Bei dem Kosovo handelt es sich um eine Republik im Südosteuropa auf der westlichen Balkanhalbinsel. Sie gehörte einst zur Sozialistischen Föderativen Republik Jugoslawien. Seit 2003 ist sie Teil der Republik Serbien. 2008 erklärte der Kosovo einseitig seine Unabhängigkeit von Serbien, jedoch wurde diese nicht allen Staaten anerkannt.

Im Kosovo findet man gemäßigtes kontinentales Klima vor mit bis zu 40 °C im Sommer und -20 °C im Winter. Die Amtssprache ist Albanisch.

Die Einreise ist 90 Tage lang ohne Visum möglich. Eine Verlängerung der Frist muss man 15 Tage vor Ablauf im Polizeihauptquartier in Pristina stellen.

Reist man mit dem Auto ein so kann man von Deutschland aus über Österreich, den Karawankentunnel nach Slowenien, Kroatien, Serbien und Kosovo gelangen. Wenig Wartezeiten an den Grenzen gibt es meist am Sonntag und Montag.

Verkehrsregeln im Kosovo

Auf den Landstraßen im Kosovo fährt man höchstens mit 80 km/h.

Auf den Landstraßen im Kosovo fährt man höchstens mit 80 km/h.

Aufgrund von schlechten Straßenverhältnissen sollte man auf das nächtliche Autofahren verzichten. An der Grenze sollte man die einheimische Autoversicherung abschließen sie kostet 50 Euro pro Woche.

Bei der Autofahrt sollte man besonders vorsichtig sein, da Verkehrsregeln häufig missachtet werden, wie rote Ampeln, Überholverbote etc. Das Tempolimit auf den Landstraßen liegt bei nur 80 km/h, innerorts bei 50 km/h, auf Schnellstraßen 100 km/h und auf Autobahnen 130 km/h.

Wer zu schnell fährt zahlt hohe Bußgelder. So sind 30 km/h zu schnell 270 Euro.

Die Promillegrenze liegt bei 0,5.

Im Fahrzeug herrscht Anschnallpflicht für alle Insassen. Kinder unter 12 Jahren müssen hinten sitzen.

Mit dem Flugzeug kann man nach Adem Jahari oder Gjilan gelangen.

Ebenso gibt es zahlreiche Bus- und Bahnverbindungen. Fährt man mit dem Taxi sollte man den Fahrpreis vor Fahrbeginn mit dem Fahrer aushandeln.

Sehenswert sind neben Pristina auch Rugova. Man findet herrliche Landschaften und kulinarische Genüsse vor. Am Tag der Unabhängigkeitserklärung gibt es im Zentrum den Newborn-Obelisken der mit vielen Unterschriften verziert ist.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.