Tanken in Kirgisistan

Tanken in Kirgisistan

Die Landesflagge von Kirgisistan.

Die Landesflagge von Kirgisistan.

Kirgisistan oder auch Kirgistan oder Kirgisien wird amtlich als Kirgisische Republik bezeichnet. Die Hauptstadt ist Bischkek mit einer Landeseinwohnerzahl von 6,2 Millionen und einer Landesfläche 199.900 qkm. Als Landeswährung dient der Som (KGS) und das internationale KFZ-Kennzeichen lautet KG.

Das Land grenzt im Südosten an China, im Süden an Tadschikistan, im Westen an Usbekistan und im Norden an Kasachstan. Kirgisistan erlangte 1991 nach dem Zerfall der Sowjetunion die Unabhängigkeit.

Die Amtssprache ist Kirgisisch bzw. Russisch.

Das Tankstellennetz ist gut ausgebaut. Bezüglich der Spritqualität ist das Tanken beim Markentankstellen wie Gasprom empfehlenswert. Diesel kostet ca. 0,43 Euro pro Liter.

Verkehrsregeln in Kirgisistan

Der Großteil des Landes ist sehr gebirgig.

Der Großteil des Landes ist sehr gebirgig.

Für die zulässigen Höchstgeschwindigkeiten gelten im Land folgende Limits:

  • Innerorts sind 60 km/h
  • Außerorts 90 km/h
  • und auf der Autobahn 110 km/h erlaubt.

Die Promillegrenze liegt bei 0,0.

Für Motorräder und Quads gilt eine Helmpflicht. Auch müssen Motorräder ein Verbandsbeutel mit sich führen mit Material zur Wundversorgung die staubdicht verpackt ist.

Reisen in Kirgisistan

Das Land wird von Gebirgen dominiert.

Das Land wird von Gebirgen dominiert.

Im Land herrscht kontinentales Klima mit kaltem schneereichen Winter und heißen trockenem Sommer. Gute Reisezeiten sind von April bis Mai und von September bis Oktober.

Für die Einreise bis zu 60 Tagen wird kein Visum benötigt. Als Ausländer muss man sich innerhalb von 5 Tagen nach der Ankunft bei dem staatlichen Registrierungsbüro GRS (State Registration Service) anmelden.

Für das Mieten eines Fahrzeuges wird ein internationaler Führerschein benötigt oder ein nationaler mit einer beglaubigten russischen Übersetzung. Im Land herrscht Rechtsverkehr und es gibt keine Fahrverbote für Lastwagen an den Feiertagen und Wochenenden.

Der größte Teil des Landes liegt im Gebirge. Auch die Hochebenen und Hochtäler haben Höhen von 3000 und 4000 Metern. So kann es bei einigen Personen zu Atemnot, Schwindel oder auch Kopfschmerzen kommen.

Man unterscheidet im Land die Regionen:

  • Issyk Kul
  • Osch
  • Batken
  • Jalal-Abad
  • Chui
  • Talas
  • Naryn

Die Landesküche wird dominiert von Pferd, Kalb und Schaf und eher wenig Gemüse. Traditionell ist der Beschbermak, ein 5-Finger-Essen welches man in der Jurte Kumys, als vergorenen Stutenmilch mit gerösteter Butter, dem Tschöwögö und Fladenbrot Kattama sowie Kaimak-Sahne serviert. Auch beliebt sind Schaschlik, Piroschki also Piroggen, Pelmeni, Manty, Plov und Samsa.

Im Land bestimmt der moderate Islam die Religion. Frauen können sich in der Regel so kleiden und bewegen wie sie wollen. Auch Alkohol wird gern genossen.

Im Notfall erreicht man die Polizei unter der 102, die Ambulanz unter der 103 und die Feuerwehr unter der 101.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.