Tanken in Georgien

Tanken in Georgien

Die Landeskarte und Landesflagge von Georgien.

Die Landeskarte und Landesflagge von Georgien.

Die Landeshauptstadt ist Tiflis, die Landesfläche beträgt 70.000 qkm und die Einwohnerzahl 3,8 Millionen. Das internationale KFZ-Kennzeichen lautet GE und als Landeswährung dient der Lari (GEL). Die Landessprache ist Georgisch.

Dabei liegt das Land zwischen Asien und Europa, südlich vom Großen Kaukasus und östlich vom Schwarzen Meer. Das Land grenzt im Süden an Armenien und die Türkei, im Osten an Aserbaidschan und im Norden an Russland.

Zu den größten Städten zählen neben Tiflis, Rustawi, Batumi, Kutaissi. Teile des eurasischen Staates sind abtrünnig wie Südossetien und Abchasien.

Man kann preiswert und an vielen Tankstellen tanken. Bezahlt werden kann neben bar, häufig auch mit Karte. Diesel kostet beispielsweise ca. 0,80 Euro pro Liter.

Für die Einreise reicht ein Reisepass. Da Georgien häufig nicht von der KFZ-Versicherung mit abgedeckt ist empfiehlt es sich eine Versicherung vor Ort abzuschließen. Das eingeführte Fahrzeug wird mit einem Aufkleber im Pass des Fahrers vermerkt. Ein Fahrzeug kann 90 Tage lang zollfrei eingeführt werden.

Reisen in Georgien

Im Land findet man zahlreiche Klöster und Kirchen.

Im Land findet man zahlreiche Klöster und Kirchen.

Zu den Sehenswürdigkeiten zählen die Höhlenkloster von Dawit Garedscha und Wardsia, das Weinland Kachetien, der Nationalpark Tuschetien und Mtriala sowie Bordschomi-Charaguali. Auf der roten Liste der Unesco-Welterbstätten sind die Kirchen von Gelati und Bagrati in Kutaissi sowie Mzcheta.

In den Bergregionen von Chewsureti, Pschawi und Tuschetien findet man viel alte Wehrtürme sowie alte Siedlungen von Kaukasusdeutschen in Assureti und Bonissi.

Alte Kirchen, Bergruinen und die Bergkulissen laden zu eigenen Entdeckunsgreisen an. Ein Geländewagen ist hier empfehlenswert. Georgien ist für eine leckere Küche sowie Wein und Cognac bekannt.

Die Straßen in Georgien befinden sich in einem eher schlechten Zustand. Daher sollte man auf Fahrten in der Nacht verzichten. Campingplätze sind kaum verbreitet.

Betritt man Kirchen und Klöster sollte man lange Hosen tragen sowie Kleidung die Schultern und Knie bedeckt. Auch das Haar sollte bedeckt getragen werden.

Verkehrsregeln in Georgien

Georgien ist ein gebirgiges Land.

Georgien ist ein gebirgiges Land.

In Georgien gelten folgende Tempolimits

  • innerorts 30 bis 60 km/h
  • außerorts 60 bis 100 km/h
  • und auf Autobahnen 80 bis 110 km/h

Die Promillegrenze liegt bei 0,0. Häufig fahren die Einheimischen recht aggressiv. Für das Autofahren in Geogrien genügt ein nationaler Führerschein. An einer roten Ampel darf man nur abbiegen, wenn kein Gegenverkehr kommt.

An den Ampeln findet man einen Countdown der anzeigt wie lang man auf den Wechsel der Ampelphase warten muss.

Im Auto herrscht eine Anschnallpflicht für alle Insassen. Auch kann es in großen Städten eine Trennbarriere zu Gegenspur geben, damit wird ein verbotenes Überholen auf der Gegenspur verhindert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.