Knallen aus dem Sportauspuff

Knallen aus dem Sportauspuff

Knallen aus dem Sportauspuff, wie kommt es zu Stande und schadet es dem Motor?

Wie kommt ein Knallen aus dem Sportauspuff zu Stande und schadet es dem Motor?

Bei neuen Autos ist ab Werk eine Sportauspuffanlage verbaut die beim Schalten oder der Gaswegnahme zu einem Knallen oder Bollern führt. Auch durch das Deaktivieren der Schubabschaltung kann man ein solches Knallen hervorrufen.

Für einige ist das knallende Geräusch Musik in den Ohren für die anderen einfach unnötiger Lärm im Straßenverkehr.

Neben der Optik spielt gerade bei Sportwagen auch der richtige Sound eine wichtige Rolle. Mit einem Sportauspuff und neuer Auspuffanlage kann hier nachgeholfen werden. Werden Grenzwerte überschritten so erlischt jedoch die allgemeine Betriebserlaubnis des Fahrzeuges.

So sind in der EU und der Schweiz seit dem 1. Juli 2016 für Sportwagen nur 74 Dezibel ab Werk erlaubt, für leistungsstarke Autos auch 75 db. Auch sind Vorrichtungen verboten die unnötig Lärm erzeugen wie ein Klappenauspuffsystem, das gilt jedoch nur für Fahrzeugtypen die nach dem 1. Juli 2016 typgeprüft wurden. Es können also auch Neuwagen produziert werden die vor dem 1. Juli 2016 homologiert wurden.

Dabei sind die knallende und bollernden Geräusche für Getriebe und Motor nicht schädlich.

Anders ist es bei Fehlzündungen die auch zu diesen Geräuschen führen, dabei befindet sich ein Teil des Kraftstoffes noch im Zylinder zum falschen Zeitpunkt und wird entzündet oder gar erst im Auspuff, dass ist ineffizient und schadet dem Material.

Auch die Schubabschaltung kann, wenn man deaktiviert dazu führen, dass Benzin eingespritzt wird das im Abgastrakt zündet und ein Schubknallen erzeugt, das schadet der Lebensdauer des Motor. Ist die Schubabschaltung aktiviert wie beim bergab fahren und nicht Gasgeben sorgen die laufenden Räder dafür, dass der Motor weiter läuft und nicht anders herum. Dadurch kann Treibstoff gespart werden.

Bei einem automatisiertem Getriebe kann eine Steuerung der Drosselklappe und Einspritzung dazu genutzt werden beim Schalten künstlich Zwischengas zu geben was zu einem hörbaren Schaltgeräusch führt. Sogar mit Lautsprechern kann der Sound künstlich im Auspuff erzeugt werden.

So kann bei Dieselfahrzeugen mit einer Lautsprechermembran in einer hitzebeständigen Metallkugel die man kurz vor dem Auspuff montiert den Klang ansteuerbar verändert. Sogar ins Fahrzeuginnerre können Geräusche wie das Luftansauggeräusch umgeleitet werden und so mehr Fahrgefühl soundtechnischer Art erzeugen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.