Tanken in Afghanistan

Tanken in Afghanistan

Die Landesflagge von Afghanistan.

Die Landesflagge von Afghanistan.

Die Landeshauptstadt ist Kabul, bei einer Landeseinwohnerzahl von 33,3 Millionen und einer Landesfläche von 652.864 qkm. Als Landeswährung dient der Afghani (AFN).

Die Tankstellen im Land sind spärlich verteilt und das Benzin ist recht teuer. Die Landesprache ist Dari (persisch) und Paschtu.

Es gibt Banknoten in den Werten 1, 2, 5, 10, 20, 50, 100, 500 und 1000 AFN sowei Münzen zu 1, 2, und 5 AFN. Die Banknoten und Münzen werden von der Zentralbank von Afghanistan in Kabul ausgeben.

Das internationale KFZ-Kürzel lautet AFG.

Bei Afghanistan handelt es sich um eine islamische Republik und einen Binnenstaat in Südasien, der an Tadschikistan, die Volksrepublik China, Pakistan, Turkmenistan, Iran und Usbekistan grenzt. Die Landesfläche besteht zu 3/4 aus schwer zugänglichen Gebirgsregionen.

Das Hindukusch-Gebirge hat Höhen von bis zu 7500 Metern und nur knapp 10 % des Landes liegen unter 600 Metern über dem Meer. Somit ist Afghanistan auch ein Land der Alpen.

Man spricht 39 Sprachen in Afghanistan. Das Land war vom 2. bis 10. Jahrhundert buddhistisch geprägt bevor sich der Islam ausbreitete. Im Jahr 2001 wurden überdimensionale Buddha-Statuen zerstört, die Statuen von Bamiyan die zum UNESCO-Weltkulturerbe zählten.

Verkehrsregeln in Afghanistan

Das Land ist sehr gebirgig.

Das Land ist sehr gebirgig.

In Afghanistan gelten viel Verkehrsregeln der DDR, da viele afghanische Soldaten in der Sowjetunion und DDR ausgebildet wurden, so dass die Regierung Karzai die Strassenverkehrsordnung der DDR übernahm.

Für die Einreise besteht eine Visumpflicht.

Viele Straßen sind in einem schlechten Zustand und das Reisen ist erschwerlich und auch nicht immer sicher. Kabul und Mazar-e Sharif sind 2004 mit einem neu ausgebauten Highway miteinander verbunden.

Generell gilt Rechtsverkehr, aber die Verkehrsregeln werden häufig sehr frei interpretiert.

Nimmt man ein Taxi sollte man vor Fahrtbeginn den Preis aushandeln.

Internationale Trupen und afghanische Sicherheitskräfte sind ständig präsent, können aber nicht immer die Sicherheit gewährleisten.

Im Notfall erreicht man die Polizei in Kabul unter der 100.

Gute Reisezeiten für das Land sind April bis Mai und September bis Oktober. Land herrscht Wüsten- und Halbwüstenklima.

Mit dem Auto kann man das Land über Peschwawar in Pakistan über den Kyhber Pass erreichen, von Quetta in Pakistan nach Kandahar, von Usbekistan nach Mazar-e Sahrif oder von Mashad im Iran nach Herat. Die Strecken sollten möglichst mit Begleitung gefahren werden.

Aus Afghanistan stammen viele heute gebräuchiche Kluturpflanzen wie Weizen, Möhren, Zwiebeln oder Erbsen. Über die Seidenstraße als Handelsweg gelangen aus dem Osten nach Afghanistan Rhabarber und Pfirsische aus China, Wassermelonen und Auberginen aus Indien oder die Apfelsine, die ursprünglich aus Malaysia stammt.

Feiertage in Afghanistan sind Neujahr am 21.03. nach dem iranischen Kalender [Nowrouz], am 14.03. Ashoura, am 15.05. der Geburtstag des Proheten Mouloud und am 18.08. der Unabhängigkeitstag.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.