Pollen beseitigen

Pollen beseitigen

Was man Beseitigen von Pollen beachten sollte.

Was man Beseitigen von Pollen beachten sollte.

Pollen beseitigen ist nicht nur für Allergiker wichtig, sie können auch den Autolack angreifen.

Gerade in einem Mastjahr, also in Jahren in denen Bäume besonders stark ihre Pollen bzw. Samen produzieren und mit der Luft verteilen, findet man den gelben Staub auf dem Auto wieder. Es handelt sich hierbei nicht um Sahara-Sand, sondern um die Pollen von Frühblütern wie Erle, Birke oder Hasel.

Vor allem im Frühjahr bis Ende Mai muss man verstärkt mit Pollenflug rechnen. So hat man schon kurze Zeit nach der Reinigung des Autos schnell wieder einen gelben Blütenbelag auf den Scheiben und dem Lack des Autos.

Die Substanzen in den Pollen selbst greifen den Lack nicht an. Jedoch kommen zu dem Blütenstaub auch Honigtau von Blattläusen, Harzen etc. Insbesondere die klebrigen Harze können ähnlich aggressiv und schädlich für den Autolack werden wie Vogelkot. Scheint die Sonne so erwärmt sich die klebrige Masse und greif den Autolack an.

Möchte man das Autowaschen so sollte man auf eine Vorwäsche achten. Der Pollenstaub kann sonst verrieben zu Kratzern führen und wirkt ähnlich wie Schmirgelpapier.

Schaltet man den Scheibenwischer an so können der Blütenstaub, Sand, Dreck etc. zu Kratzern im Autoglas und den Scheibenwischblättern führen. So sollte man zunächst ausreichen Wasser über die Scheiben geben, am besten aus einem Eimer oder Hochdruckreiniger, Gartenschlauch etc.

Pollen bei Allergikern

Was man beim Reinigen des Autos von Pollen beachten sollte.

Was man beim Reinigen des Autos von Pollen beachten sollte.

Verzichtet man auf diese gründliche Vorwäsche so riskiert man Kratzer in der Scheibe, außerdem bildet sich schnell ein Schmierfilm aus dem Scheibenwischerwasser und den Pollen.

Neben der Reinigung der Scheiben von außen sollte man diese auch regelmäßig von innen reinigen.

Weiterhin können Pollen noch zu weiteren Problemen führen, insbesondere wenn man an Allergien leidet. Allergiker sollten auf das regelmäßige Wechseln der Pollenfilter/Innenraumfilter achten.

Das Niesen kann sehr gefährlich werden. Beim Niesen schließt man nämlich automatisch die Augen. Abhängig von der Reisegeschwindigkeit legt man nämlich viele Meter im Blindflug mit geschlossenen Augen durch. Fährt man 50 km/h so legt man in nur einer Sekunde 14 Meter pro Sekunde zurück. Bei höheren Geschwindigkeiten, wie auf der Autobahn, verlängert sich der zurückgelegte Weg entsprechend.

Aber auch das Tragen einer Sonnenbrille kann vor den Pollen schützen, so wird die Bindehaut der Augen geschützt vor möglichen Pollen etc.

Schon beim Einsteigen gilt es Jacken etc. die möglicherweise Pollen enthalten weit entfernt zu halten, wie beispielsweise im Kofferraum.

Zusätzlich gilt es das Auto regelmäßig gründlich abzusaugen wie in den Sitzen setzen sich die Pollen gern fest.

Verwendet man als Allergiker Medikamente sollte man ebenfalls mögliche Nebenwirkungen beachten, einige Medikamente können sogar die Fahrtüchtigkeit einschränken.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.