Verbrauchsanzeige des Boardcomputers

Welche Methoden gibt es den Verbrauch eines Autos zu bestimmten und wie hilft der Boardcomputer dabei?

Wenn es darum geht den genauen Verbrauch eines Autos zu ermitteln gibt es inklusive dem Boardcomputer 4 verschiedenen Methoden.

So kann man den Verbrauch eines Autos ermitteln durch:

  1. Nachtanken und nachrechnen
  2. Den eingebauten Boardcomputer
  3. Mit Hilfe von Durchflussmessgeräten
  4. Abgasmessungen auf dem Prüfstand

Nachtanken und Nachrechnen

1. Bei der ersten Methode berechnet man den Verbrauch indem man einmal volltankt und die Kurzstreckenmesser auf Null setzt, beim nächsten Tanken, tankt man wieder voll und dividiert die nachgetankten Liter durch die gefahrenen und multipliziert mit 100. So hat man den Verbrauch des Autos auf 100 km errechnet. Sie können dazu auch das Formular nutzen.

Der Boardcomputer

Der Boardcomputer im Auto hilft bei der Ermittlung des Verbrauchs und bei einer spritsparenden Fahrweise.

Der Boardcomputer im Auto hilft bei der Ermittlung des Verbrauchs und bei einer spritsparenden Fahrweise.

2. Wer über einen eingebauten Boardcomputer verfügt hat eine direkte Rückmeldung über seinen Fahrstil, wenn man die Durchschnittsverbrauchsanzeige auf den momentanen Verbrauch umstellt. Das Problem an diesen Anzeigen ist jedoch dass im Schnitt 5% Toleranz und mehr auftreten kann. Die Berechnung des Boardcomputers beruhen auf den Öffnungszeiten der Motor-Einspritzventile und der gefahrenen Strecke. Verfälscht werden kann das Ergebnis auch bei Diesel-Fahrzeugen durch eingebaute Zuheizer und bei Benzinern durch die Entladung von Aktivkohlefiltern der Tankentlüftung. Die Verbrauchsanzeige des Boardcomputers kann umgestellt werden so zeigt sie zu einem den Verbrauch auf 100 km in Litern an (l/100km) also den Durchschnittsverbrauch, stellt man die Anzeige auf den momentanen Verbrauch um gemessen in Litern pro Stunde (l/h) hat man einen Anhaltspunkt für das Fahrverhalten und sieht gerade beim Anfahren mit kaltem Motor durchaus hohe Werte jenseits von 30 Litern pro Stunde. Beobachtet man diese Anzeige kann man lernen spritsparend zu fahren, so kann man zum Beispiel die Bremskraft des Motors nutzen und mit eingelegtem Gang an die rote Ampel ranrollen anstatt zu Bremsen oder Auszukuppeln, denn dann springt der Verbrauch dank der Schubumkehr auf 0,0 l/h. Wer ein Auto hat welches auch die elektrische Komfortausstattung im Verbrauch misst kann die Verbrauchsanzeige des Boardcomputer darauf umstellen und erfährt wie viel die Kilmaanlage, Scheibenheizung etc. Anhaltswerte gerade verbrauchen. Ungefähre Verbrauchswerte für diese elektrischen Geräte im Auto können sie hier finden.

Durchflussmessgeräte

Genauere Ergebnisse gibt die 3. Methode bei der mit einem Druchflussmessgerät der Verbrauch bestimmt. Dieses Verfahren kommt bei Gutachten und Rechtstreits mittlerweile nur noch selten zum Einsatz und ist darüber hinaus bei modernen Fahrzeugen aufgrund des komplexen Aufbaus des Kraftstoffsystem nur mit erheblichem Arbeitsaufwand anwendbar.

Abgasmessungen auf dem Prüfstand

Die 4. Methode liefert die genausten Ergebnisse und wird auch gesetzlich vorgeschrieben für Katalogs-Verbrauchsangaben. Auf dem Prüfstand wird das Auto dabei auf Rollen beschleunigt, abgebremst und erneut beschleunigt, nach einem vorgeschriebenen Fahrprofil. Es handelt sich hier bei um den Neue Europäische Fahrzyklus (NEFZ) wie er seit den 90er Anwendung findet. Hier wird in 2 Phasen gemessen. Die erste gibt den Verbrauch innerorts an, die 2. Phase ermittelt den  Verbrauch außerorts. Die 3. kombinierte Verbrauchsangabe wird aus den ersten beiden Werten errechnet. Die Berechnung des Verbrauches basiert hier auf Analyse der Abgasemissionen, genau dem Kohlenmonoxid CO, dem Kohlendioxid CO2 sowie den unverbrannten Kohlenwasserstoffen HC. Kritikpunkte bei dieser Messung sind, dass sie im Labor stattfinden und somit der reale Verbrauch meist von dem hier ermittelten deutlich abweichen kann wie sie hier nachlesen können.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.