Tanken in Finnland

Urlaub und Tanken in Finnland

Rentiere können schon mal die Strasse queren. Tanken in Finnland kann man neben Sprit auch viel Ruhe.

Rentiere können schon mal die Strasse queren. Tanken in Finnland kann man neben Sprit auch viel Ruhe.

Was gilt es im Urlaub und beim Tanken in Finnland zu beachten? Gerade mit dem Auto fährt es sich in Finnland entspannt denn Staus sind hier unbekannt. Nur in Lappland muss man damit rechnen dass auch mal Tiere die Straße passieren und es so zu einem Stau kommt. So können Rentiere in der Heimat des Weihnachtsmannes häufig angetroffen werden oder aber auch Elche.

Gerade die schöne finnische Landschaft lässt sich vom Auto aus gut entdecken. Die Straßen in Finnland sind zu dem in einem guten Zustand.

Finnland ist auch für die finnische Sauna bekannt. Im Land gibt es gut 2 Millionen Saunas bei 5,3 Millionen Einwohner also gut eine Sauna für jeden Haushalt.

Zum Autofahren reicht ein EU-Führerschein aus.

Erfahren sie hier die Tempolimits, Reisetipps, Tipps zum Tanken, lohnenswerte Reiseziele und mehr wenn sie vor Ort einen Leihwagen nehmen oder mit dem eigenen Auto in den hohen Norden reisen, um Urlaub in Finnland zu machen.

Tanken in Finnland

Die finnische Flagge. An den Tankstellen in Finnland gelten andere Kraftstoffbezeichnungen als in Deutschland.

Die finnische Flagge. An den Tankstellen in Finnland gelten andere Kraftstoffbezeichnungen als in Deutschland.

An den finnischen Tankstellen tragen die Kraftstoffe die folgenden Bezeichnungen:

  • 95 E für Super Benzin mit 95 Oktan
  • 98 E für Super Plus mit 98 Oktan
  • Diesel (Polttloöljyi) und für Diesel

Nach dem Tanken verhalten sich Finnen an der Tankstelle anders als Deutsche. Sie fahren nämlich erst das Auto zur Seite bevor sie zur Kasse gehen.

In Deutschland würde man dieses eher nicht praktizieren aus Angst davor, dass das Tankstellen-Personal denken könnte man möchte weg fahren ohne zu bezahlen. Wer also nicht als Tourist auffallen möchte sollte sich an diese Landessitte halten.

Die Tankstellen haben in der Regel von 7 bis 21 Uhr geöffnet, sind aber im nördlichen Teil Finnlandes spärlich gesät. Man sollte hier als lieber öfters mal volltanken, um nicht später mit einem leeren Tank und fehlender oder geschlossener Tankstelle da zu stehen.

Auch Tankautomaten sind in Finnland verbreitet, an denen man per Karte zahlt.

Tempolimits

In Finnland gelten folgende zulässige Höchstgeschwindigkeiten:

  • Innerorts sind 50 km/h erlaubt
  • Außerorts fährt man mit 80 km/h in Finnland
  • Auf größeren Straßen sind sogar 100 km/h im Sommer erlaubt und
  • auf den Autobahnen gilt ein Tempolimit von 120 km/h.

Gelten anderen Geschwindigkeiten sind diese durch Schilder ausgewiesen.

Im Winter gilt eine reduzierte allgemeine Höchstgeschwindigkeit von 80 km/h.

Hier sind Winterreifen Pflicht und auch Spikes an den Reifen dürfen genutzt werden, Schneeketten hingegen werden nicht verwendet.

Man sollte auch beachten das kaum gestreut wird im Winter, dafür aber große Schneepflüge die wichtigsten Straßenabschnitte räumen.

Verkehrsregeln in Finnland

Man sollte beachten, dass in Finnland eine Lichtpflicht besteht ähnlich wie in Polen oder Norwegen.

Die Lichtpflicht besteht das ganze Jahr über zu jeder Tageszeit.

Die Promillegrenze in Finnland liegt bei 0,5 Promille. Bußgelder werden in Tagessätzen bezogen auf das Einkommen verhängt.

Welche Regionen hat Finnland für Touristen zu bieten?

Helsinki am Abend

Helsinki am Abend

Finnland ist ein großes und abwechslungsreiches Land das sich über gut 1000 km Länge erstreckt und bietet von der Landschaft und Wetter sehr viel Abwechslung.

Man kann in Finnland 4 große interessante Regionen ausmachen, nämlich Lappland, die Seenplatte, die Küste mit dem Schärenmeer und Helsinki.

Hierbei ist Lappland der nördlichste Teil der Insel und wenn es nach der Geschichte geht sogar die Heimat des Weihnachtsmannes. Fahren sie im Sommer nach Lappland werden sie viele Nordlichter am Himmel entdecken können und die Mitternachtssonne scheint fast rund um die Uhr. Also ein ganz besonderes mystisches Naturphänomen welches man hier zu Gesicht bekommt. Gerade im Winter ist Lappland auch ein beliebtes Ziel für viele Wintersporturlauber in Wintersportzentren wie Ruka oder Levi

Die Seenplatte bietet in der Mitte Finnlands mit ruhig gelegenen Ferienhäusern viel Raum und Zeit für einen entspannten Urlaub. Man kann hier nicht nur im Wasser schwimmen oder Rudern, sondern auch erfolgreich Angeln.

An der Küste und dem Schärenmeer bietet es sich an ausgiebige Touren per Fahrrad, zu Fuß oder mit einem Boot zu unternehmen. Die Küste ist nämlich lang und das Schärenmeer eines der größten der Welt. Man findet zum Übernachten neben Hotels und Hostels auch viele kleine Pensionen und Holzhäuser. Es bietet sich auch Hüpfen von Insel zu Insel (Inselhüpfen) an um die die landschaftlich reizende Gegend zu entdecken. Charakteristische romantische Städte sind hier zum Beispiel Hanko oder Rauma.

Helsinki ist als Hauptstadt Finnlands ebenfalls eine Reise wert. Sie ist an der Ostsee gelegen und hat eine 100 km lange Küste mit gut 300 vorgelagerten kleinen Inseln. Die Stadt bietet kulturell und kulinarisch viel.

Was man noch beim Urlaub in Finnland beachten sollte

Es gibt auch reichlich Campingplätze in Finnland. 350 an der Zahl. Pro Familie mit Zelt oder Caravan zahlt man hier um die 15 bis 25€ pro Übernachtung. Häufig sind auch Holzhütten aufgebaut auf den Campingplätzen.

Wer sich eine Dauerkarte für die Besichtigung der zahlreichen Museen kauft, hat die Nutzung der öffentlichen Verkehrsmittel kostenlos mit drin.

Auch mit der Bahn kann man anreisen, dieses ist allerdings umständlich. Man folgt hier der „Vogelfluglinie“ von Hamburg über Kopenhagen nach Stockholm und dann mit der Fähre.

Der Polizeinotruf ist unter der 10022 in Finnland zu erreichen im Falle eines Unfalles etc.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.