Tanken im Ausland

Was gilt es beim Tanken im Ausland zu beachten?

Wer ins Ausland reist sollte sich mit einigen Besonderheiten bei Tanken beschäftigen damit das Tanken im Ausland keine Probleme bereitet. Hierzulande kann man den aktuellen Benzinpreis über tanken.de abfragen für die Sorten Super E5, Super E10 und Diesel. Im Ausland heißen jedoch einige Sorten anders als bei uns, auch wenn sie den uns bekannten ähneln bzw. identisch sind.

So kann es bei fehlenden Fremdsprachkenntnissen zu Verwechslungen kommen. Damit ihnen das nicht passiert finden sie hier einige Tipps zum Tanken im Ausland.

Was sind gängige Bezeichnungen für die Spritsorten beim Tanken im Ausland?

Tanken im Ausland

Tanken im Ausland erfordert die Kenntnis von anderen Kraftstoffbezeichungen

Beispielsweise wird in Großbritannien das Benzin als „Petrol“ oder „Unleaded“ abgleitet von „unverbleit“ angeboten. Wer Diesel tankt wird hier unter „Derv“ fündig. Ab und an findet man auch die Bezeichnung „Stars„.  Somit lassen sich auch mit guten Englischkenntnissen nicht immer alle Bezeichnungen herleiten.

Wer hingegen in Frankreich seinen Urlaub mit dem Auto verbringt wird neben der Bezeichnung „Benzine“ auch auf die Bezeichnung „Essence“ treffen. Damit wird hier kein Parfümprodukt gemeint, sondern das uns bekannte Benzin. Außerdem findet man in Frankreich die Bezeichnungen „SP95″ (Bleifrei Super), „SP95-E10″ (Bleifrei Super E10) und „SP98″ (Bleifrei Super Plus) an den Tanksäulen, wenn man nach Super-Benzin sucht.

Benötigt man für sein Auto Diesel als Kraftstoff so sollte man in Frankreich an Tankstellen nach „Gasoil“ oder „Gazole“ Ausschau halten.

Reist man in osteuropäische Staaten wie die Slowakei, Slowenien oder Tschechien benötigt man für sein DieselfahrzeugNafta„.

Verwirrend kann es auch in Spanien oder Portugal werden, denn dort wird Diesel als „Gasoleo“ bezeichnet und Benzin als „Gasolina„.

Tankt man statt flüssigen Treibsstoffes Gas so findet man dieses unter dem Kürzel LPG (Liquified Petroleum Gas) und Erdgas wird unter CNG (Compressed Natural Gas) oder Methan geführt.

In Italien wird der Großbuchstabe „M“ verwendet bzw. GPL und  Metano für Autogas und Erdgas. Diesel trägt hier die Bezeichnung „Gasolio“ und bleifrei gibt es unter „Senza piombo„.

Weitere Kraftstoffbezeichnungen im EU-Ausland können sie hier finden.

Wer im Urlaub nach Polen fährt oder in Grenz nähe wohnt und zum günstigen Tanken zu unseren Nachbarn fährt sollte auf die Oktanzahl bzw. Cetanzahl achten, da diese Aufschluss darüber gibt mit welchem Kraftstoff man es zu tun hat.

Auf die Oktanzahl und die Cetanzahl kommt es an

Wer bei Orlen in Polen tankt findet dort diese Zapfhähne vor. Die Oktanzahl 95 bzw. 98 verraten hier, dass man es mit Super E5 bzw. Super Plus zu tun hat.

Wer bei Orlen in Polen tankt findet dort diese Zapfhähne vor. Die Oktanzahl 95 bzw. 98 verraten hier, dass man es mit Super E5 bzw. Super Plus zu tun hat.

Eine Orientierungshilfe beim Tanken im Ausland kann die Oktanzahl sein, wenn man sich nicht im Namensdschungel zurecht findet. So findet man an den Zapfsäulen die Oktanzahl bzw. die Cetanzahl neben den Namen der Treibstoffe. Bei 91 Oktan handelt es sich um Benzin. Bei einer Oktanzahl von 95 hat man es mit Super E5 bzw. Super E10 zu tun. Super Plus erkennt man an einer Oktanzahl von 98. Premiumsorten haben sogar 100 oder 102 Oktan.

Wer Diesel tankt benötigt für eine modernes Dieselfahrzeug einen Kraftstoff mit einer Cetanzahl von 50. Bei älteren Dieselmotoren reicht auch eine Cetanzahl von 40 aus.

Reisen sie in die USA werden sie auf die Bezeichnungen AON bzw. RON treffen gefolgt von anderen Werte als den uns bekannten 95 bzw. 98 Oktan. Das liegt daran, dass zum einen der Wert umgerechnet wird und zum anderen, dass das Benzin geringere Oktan-Werte aufweist. Also eine geringere Qualität und Klopffestigkeit aufweist. Genauere Informationen hierzu finden sie auf der Sonderseite über das Tanken in den USA.

Vorsichtig sollte man auch mit den Zapfpistolen sein, wenn diese in verschieden Einfüllstutzen passen. Häufig wird fälschlicherweise Benzin statt Diesel getankt, da der dünnere Benzin-Zapfhahn in den breiteren Einfüllstutzen von Diesel hinein passt. Bei älteren Diesel-Motoren kann das unproblematisch sein. Bei Modernen ist meist ein Abpumpen des Tankes nötig, wenn der Motor noch nicht gestartet wurde. Falls doch muss unter Umständen das komplette Einspritzsystem gewechselt werden.

Was sie genau beachten sollten, wenn sie einmal falsch getankt haben können sie abhängig von der Kraftstoffsorte hier nachlesen bei den Hinweisen für falsche Betankungen abhängig von der getankten Treibstoffsorte.

Einen Benziner falsch betankt

Nicht nur die Tankstellen-Marken sind im Ausland häufig anders, sondern auch die Kraftstoffbezeichnungen.

Nicht nur die Tankstellen-Marken sind im Ausland häufig anders, sondern auch die Kraftstoffbezeichnungen.

Das man versehentlich einen Benziner mit Diesel betankt passiert eher seltener, da der Zapfhahn in der Regel zu Dick ist für den Einfüllstutzen. Passiert es doch sollte man einen Blick in die Anleitung werfen.

In einigen Fällen kann man vorsichtig weiterfahren und sollte den richtigen Kraftstoff nachtanken. Unter Umständen muss man aber auch hier den Tank abpumpen um Schäden am Motor zu verhindern.

Tankt man statt hochwertigem Benzin mit 98 Oktan wie Super Plus nur Super mit 95 Oktan oder gar Normalbenzin, gilt es auch hier den richtigen Kraftstoff nachzutanken bzw. Premiumkraftstoffe mit 100 Oktan. So enthält die gesamte Mischung wieder mehr Oktan.

Für moderne Motoren ist diese falsche Betankung jedoch harmloser da sie über Klopfsensoren verfügen die minderwertigeren Kraftstoff erkennen und dann die Motorleistung drossen, um Schäden zu verhindern.

Die Deutschen verreisen gern mit dem Auto

In Deutschland wird gern mit dem Auto verreist, so reist mit 45% fast jeder 2. mit dem Auto in den Urlaub. Nur 38% fliegen lieber in den Urlaub. Bei den Ferienzielen innerhalb Deutschland sind es sogar 71% die aufs Auto als Reisegefährt setzen. Hier lohnt sich gerade in der Urlaubszeit und auf längeren Strecken ein aktueller Benzinpreisvergleich auf tanken.de.

Wer auf Reisen einen Reservekanister mit nimmt sollte jedoch die erlaubten Höchstmengen beachten. In anderen EU-Staaten gelten andere Obergrenzen für als in Deutschland für den Reservetank. So darf man beispielsweise in Frankreich nur einen Kanister mit 10 Litern mit sich führen. Während in Deutschland 20 Liter als Reserve erlaubt sind.

Sollte man beim Tanken im Ausland Sprit im Kanister mit nach Hause nehmen?

Kanister dürfen nur mit bestimmten Füllmengen im Auto mitgeführt werden.

Kanister dürfen nur mit bestimmten Füllmengen im Auto mitgeführt werden.

Die Verlockung ist groß sich im Ausland mit günstigen Sprit zu bevorraten. Grundsätzlich kann man bei der Einfuhr nach Deutschland eine Tankfüllung problemlos mit einführen. Bei weiteren Mengen in Kanistern gelten bestimmte Grenzwerte.

In einem PKW dürfen in Deutschland maximal 20 Liter in einem Kanister mitgeführt werden. Große Wohnmobile und LKWs dürfen 60 Liter mit sich führen zumindest werden in der juristischen Praxis diese Grenzwerte toleriert.

Ist man jedoch im Ausland so gelten strenge, also geringere Grenzmengen.

So darf man in Österreich und Tschechien nur 10 Liter im Auto transportieren.

Vollständig verboten ist die Mitnahme von Sprit in Kanistern in Italien, Kroatien, Rumänien, Luxemburg, Ungarn und Griechenland.

Führt man in der Schweiz, der Slowakei oder Tschechien mehr als 10 Liter aus muss man Zoll zahlen. Zoll muss generell gezahlt werden bei der Einfuhr aus nicht EU-Ländern.

2 Gedanken zu „Tanken im Ausland

  1. Guten Tag! Könnten Sie mir bitte helfen, weil ich habe bei meiner Firma ein Problem bei Abrechnung meiner Reisekosten in Deutschland.
    Ich war eine Woche mit dem Firmenauto im Deutschland. Beim tanken niergends gibt man eine Rechnung für Firmenname, oder schreibt man nicht Kennzeichen auf der Quittung.
    Die Kollegin von der Buchhalltung denkt, dass ich habe keine Rechnung verlangt…

    Gibt es eine Möglichkeit bei irgendeine Tankstelle Firmenrechnung zu kriegen?

    Villeicht mit Ihrer Antwort kann ich hier erklären, dass man gibt niergends Rechnung für 60-70 EUR Tankkosten.

    Vielen Dank im Voraus für Ihre Hilfe!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.