Spritverbrauch im Leerlauf

Der Verbrauch im Leerlauf

Wie hoch ist der Spritverbrauch im Leerlauf des Motors? Wann lohnt sich das Ausschalten des Motors wenn man steht? Antworten auf diese und andere Fragen im finden sie hier.

Der Spritverbrauch im Leerlauf

Spritverbrauch im Leerlauf kann gesenkt werden wenn man an Bahnübergängen den Motor abstellt. Nach StVO drohen sogar Bußgeldern wenn man dieses nicht tut.

Spritverbrauch im Leerlauf kann gesenkt werden wenn man an Bahnübergängen den Motor abstellt. Nach StVO drohen sogar Bußgeldern wenn man dieses nicht tut.

Häufig wird nicht beachtet, dass auch im Leerlauf Sprit verbraucht wird, so kann man in etwa einen Verbrauch von 0,5 Liter bis 1 Liter pro Stunde ermitteln, wenn der Motor läuft und das Auto nicht fährt. Hier hat man also ein weiteres Einsparpotential um den Spritverbrauch zu reduzieren. So kann man zum Beispiel im Stau und an Bahnübergängen den Motor getrost mal abschalten, gerade an Bahnübergängen ist es sogar Pflicht nach der Strassenverkehrsordnung (StVO).

So sollte man den Motor abstellen, wenn man:

  • Am geschlossenen Bahnübergang steht, tut man dieses nicht riskiert man sogar ein Bußgeld in Höhe von 10€ bei Nichtbeachtung nach §30 StVO
  • Im Stau steht
  • Länger als 20 Sekunden steht, beispielsweise an einer roten Ampel an Feuerwehrausfahrten oder wenn man auf jemanden wartet

Man sollte sich auch keine Sorgen machen über zusätzlichen Verschleiß und Belastung für das Auto durch häufiges Neustarten, da die Belastungen im warmen Zustand für den Anlasser und die Batterie vernachlässigbar gering sind. Auch Sorgen, dass der Wagen nicht rechtzeitig wieder anspringt sollten einen nicht davon abhalten in geeigneten Situation den Motor einfach mal abzustellen und Sprit zu sparen, darüber hinaus entlastet man auch die Umwelt durch weniger ausgestoßenes C02. Denn sollte der Motor wirklich nach dem Abschalten nicht wieder Anspringen lag ohne hin schon ein Problem mit dem Anlasser o.ä. vor.

Wann lohnt es sich den Motor abzustellen?

Vielmehr gilt es sich Gedanken um den Spritverbrauch im Leerlauf zu machen. Sie tun sich selbst, der Umwelt und anderen auch einen gefallen wenn sie den Motor einfach mal abschalten wenn er nicht benötigt wird, denn sie haben sich sicherlich auch schon mal geärgert wenn jemand direkt vor ihrer Türe mit laufendem Motor eine längere Zeit stehen geblieben ist.

Bereits ab 20 Sekunden Standzeit ist es ökonomisch sinnvoll den Motor abzustellen.

Genaue Angaben über den Verbrauch im Leerlauf finden sie auch im Boardcomputer des Autos, wenn sie über einen verfügen, stellen sie ihn einfach von dem Durchschnittsverbrauch in Litern auf 100 km (l/100k) um auf den aktuellen Momentanverbrauch angegeben in Litern pro Stunde (l/h).

Auch Angaben über elektrischen Verbraucher wie Klimananlage, Sitzheizung etc. werden von einigen Boardcomputern angezeigt, der so genannten elektrischen Komfortausstattung. Der Spritverbrauch im Leerlauf wird durch diese Einrichtungen auch erhöht. Verfügen sie nicht über eine solche Anzeige können sie einige Anhaltspunkte für den Verbrauch dieser Geräte hier finden. Denn es gilt das auch Strom Sprit kostet, da dieser über die Lichtmaschine generiert werden muss, wenn mehr benötigt wird erhöht sich der Drehwiderstand der Lichtmaschine und somit auch der Verbrauch des Motors und ihre nächste Tankrechnung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.