Hoher Verbrauch auf kurzen Strecken

Kurze Fahrstrecken erzeugen einen hohen Verbrauch

Wenn das Auto direkt vor der Tür steht ist die Verlockung groß „mal eben kurz“ zum Bäcker, Kiosk etc. um die Ecke zu fahren auch wenn dadurch ein hoher Verbrauch auf kurzen Strecken zustande kommt. Sicherlich ist es äußerst praktisch und bequem auch auf kurzen Strecken das Auto zu nutzen.

Hoher Verbrauch auf kurzen Strecken

Hoher Verbrauch auf kurzen Strecken.

Hoher Verbrauch auf kurzen Strecken.

Was vielen sicher nicht bewusst ist, dass insbesondere kurze Fahrten viel Sprit kosten. Da der Motor noch nicht warm ist und bei Ottomotoren so ein „fetteres“ Gemisch für den Betrieb nötig ist, sind dann durchschnittliche Verbrauchswerte von 30 Litern pro 100 km keine Seltenheit.

Haben sie eine digitale Verbrauchsanzeige/Boardcomputer, dann können sie diesen Effekt nachvollziehen wenn sie die Anzeige von durchschnittlichem Verbrauch auf 100 km, also Liter pro 100 km (l/100 km) umstellen auf den aktuellen tatsächlichen Momentanverbrauch angezeigt in Liter pro Stunde (h/l). Dann sieht man gerade beim Anfahren mit kalten Motor Werte von über 30 Litern auf der digitalen Anzeige. Wenn man diesen beobachtet kann man seinen Fahrstil anpassen und Sprit sparen.

Auch die Beachtung von praktischen Tipps zum Sparen von Sprit sollte man beachten die wir hier für sie zusammengestellt haben.

So lässt sich Kraftstoff einsparen durch Verwendung von Leichtlaufölen. Vermeidung von unnötigen Beladungen. Den richtigen Reifendruck, Beachtung der elektrischen Verbraucher im Auto etc.

Was gilt es also zu beachten?

  • Vermeiden sie Kurzstreckenfahrten, auch wenn es verlockend ist, wenn das Auto vor der Türe geparkt wurde kurz zum nächsten Kiosk, Bäcker, etc. zu fahren für die Zeitung, Zigaretten usw. Nehmen sie lieber das Fahrrad oder laufen kurze Strecken auch mal zu Fuß, das schont den Geldbeutel, die Umwelt und kommt nebenbei noch der Gesundheit zu Gute.
  • Planen sie lieber kurze Fahrten zu größeren Erledigungen zusammen. Wenn sie mehrere Besorgungen zu erledigen haben, lohnt es sich diese zu planen und zusammen zu fassen zu einer größeren Fahrt, um Benzin zu sparen.
  • Haben sie mehrere Fahrten zu einer zusammengelegt, beispielsweise bei einem Wochenendeinkauf, lohnt es sich auch dort die Supermarkttankstelle zu besuchen. Da dort die Spritpreise meist deutlich günstiger sind und eine separate Fahrt zum Tanken entfällt.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.