Benzinverbrauch

Benzinverbrauch und Benzinkosten berechnen

Häufig stimmen die Verbrauchsangaben zum Benzinverbrauch der Autohersteller nicht mit dem realen Verbrauch des Autos überein.

Neben dem Verbrauch des Autos, sollte man auch die aktuellen Spritpreise im Auge behalten um beim zu Tanken sparen empfiehlt sich ein Benzinpreisvergleich.

Sie können den Verbrauch des eigenen  Autos, Motorrad, Mopeds einfach mit dem folgenden Formular berechnen

Man geht dazu wie folgt vor:

  • Sie müssen einmal Volltanken und den Kilometerzähler des Kurzstreckenzählers zurücksetzen.
  • Beim nächsten Tankvorgang tanken sie erneut voll und geben die gefahren Kilometer und die nachgetankten Liter in das folgende Formular ein

Der Kraftstoffverbrauch berechnet sich wie folgt. Man dividiert die verbrauchten Litern durch die gefahren Kilometer und multipliziert das Ergebnis mit 100. So erhält man den Verbrauch des Fahrzeuges in Litern auf 100 km.

Warum unterscheidet sich der tatsächliche Benzinverbrauch von den Herstellerangaben?

benzinverbrauch

Der Benzinverbrauch ist meist deutlich höher als nach den Herstellerangaben

Die Gründe dafür, dass der hier ermittelte Verbrauch meist deutlich von den Herstellerangaben abweicht sind vielfältig. So haben vor allem der individuelle Fahrstil, die Topografie der Landschaft, der Wartungszustand des Autos, der Reifendruck, die Beladung und viele andere Faktoren Einfluss auf den tatsächlichen Kraftstoffverbrauch.

Ein weiterer sehr entscheidener Grund für einen deutlich höheren Mehrverbrauch liegt in der Tatsache begründet, dass das Messverfahren, mit dem die Hersteller den Verbrauch eines Neuwagens ermittelt, im Labor stattfindet unter idealen Bedingungen und nach einem genormten Testverfahren.

So wird der Verbrauch bei einer simulierten Stadtfahrt ermittelt und anschließend der Verbrauch bei einer ebenfalls simulierten Autobahnfahrt. Die Verbrauchsangabe für den kombinierten Verbrauch wird dann aus diesen beiden ermittelten Werten errechnet.

Genauere Informationen zu dem sogenannten Neuen Europäischen Fahrzyklus (NEFZ) können sie hier auf der Sonderseite zu den Verbrauchsangaben von Autos nachlesen.

Werden während der Fahrt viele elektrische Verbraucher im Auto genutzt, so erhöht sich der Benzinverbrauch ebenfalls. Klassische Beispiele hierfür sind die Klimaanlage, Sitzheizung etc. Wie viel Sprit welcher Verbraucher genau benötigt können sie auf der Seite Strom kostet Sprit nachlesen.

Vergleichen sie aktuelle Benzinpreise minutengenau hier für die Kraftstoffe E5, E10 und Diesel in ihrer Umgebung und tanken clever.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.