Benzin oder Diesel

Ist ein Auto das mit Benzin oder mit Diesel fährt besser?

Grundsätzlich haben bei der Kraftstoffwahl beide Kraftstoffe bzw. Autos die damit betrieben werden Vor- und Nachteile. Die erste Assoziation ist jedoch häufig, dass der Preis von Diesel günstiger ist als der von Benzin. Aktuelle Dieselpreise der Tankstelle in ihrer Nähe finden sie hier.

Die Kraftstoffwahl und die Wahl des entsprechenden PKWs kann und sollte man allerdings von weiteren verschiedenen Faktoren abhängig machen. Im Folgenden werden die genauen Vor- und Nachteile von Benzin und Diesel erläutert.

Vor- und Nachteile der Kraftstoffwahl von Diesel oder Benzin

Bei der Kraftstoffwahl ist Diesel an der Tankstelle deutlich günstiger als Benzin
Bei der Kraftstoffwahl ist Diesel an der Tankstelle deutlich günstiger als Benzin

Autos mit Benzin als Kraftstoff:

Autos die mit Benzin fahren sind in der Anschaffung günstiger als die Diesel-Fahrzeuge. Von Vorteil ist auch, dass der Kraftstoffverbrauch im Stadtverkehr geringer ist. Weiterhin sind Benziner günstiger in der Versicherung und bei der KFZ-Steuer. Motoren die Benzin als Treibstoff nutzen haben erst bei hohen Drehzahlen ihre maximal Leistung, was sie somit ideal für Autos mit hohen Geschwindigkeiten prädestiniert. Auch als Familienwagen und für Menschen die wenig Fahren oder meist nur im Stadtverkehr eignen sich Autos mit Benzin als Antriebskraftstoff, denn Dieselfahrzeuge sind vor allem auf längeren Strecken sparsamer im Kraftstoffverbrauch als Benzinfahrzeuge.

Autos mit Diesel als Kraftstoff:

Fahrzeuge die mit Diesel fahren werden häufig von Vielfahrern genutzt, da sich die höheren Anschaffungskosten bei niedrigen Kraftstoffpreisen erst nach vielen gefahren Kilometern amortisieren. In der KFZ-Versicherung sind sie teurer als Benziner, da sie statistisch gesehen häufiger in Unfälle verwickelt sind, durch beliebte Modelle von Vielfahrern. Dieselmotoren gelten als langlebig und haben bereits bei geringen Drehzahl eine hohe Leistung. Der Verbrauch ist auf langen Stecken geringer als der bei Benzin-Autos. Nachteilig von Dieselfahrzeugen ist das etwas lautere Betriebsgeräusch das gegenüber Fahrzeugen mit Ottomotoren ein eher nadelndes Geräusch bei laufendem Motor erzeugt, obwohl der Unterschied bei Dieselmotoren neuerer Generation weniger deutlich zu höheren ist als bei älteren Dieselfahrzeugen, deren chrakteristisches Motorgeräusch umgangssprachlich häufig als „nadeln“ bezeichnet wurde. Besonders deutlich hört man den Unterschied bei großen Fahrzeuge, wie LKWs, Bussen oder gar Schiffsmotoren die mit Diesel betrieben werden. Problematisch bei Dieselfahrzeugen ist der ausgestoßene Feinstaub, der in Verdacht steht Krebs auszulösen, so sind Dieselfahrzeug serienmäßig mit einem Rustpartikelfilter ausgestattet um die Umweltverunreinigung zu senken.

Hinterlasse einen Kommentar