Auto abschleppen

Auto abschleppen

Was man beim Auto abschleppen beachten muss.

Was man beim Auto abschleppen beachten muss.

Was muss man alles beim Auto abschleppen beachten? Unabhängig ob das Fahrzeug mit Handschaltung, Automatik oder gar einen Elektromotor hat gilt es einige Dinge beim Abschleppen zu beachten. So dürfen Fahrzeuge die nicht mehr fahrbereit sind abgeschleppt werden. Ist die Elektrik ausgefallen muss ein Abschleppunternehmen beauftragt werden.

Als erstes gilt es die Pannenstelle zu sichern, wenn der Wagen liegen bleibt wenn es den Verkehrsfluss behindert auf der Autobahn, Straße etc. Beim Abschleppen selbst gibt es keine Höchstgeschwindigkeit, man sollte denn langsam fahren, da Bremshilfe und Lenkhilfe beim Motorausfall nicht mehr arbeiten.

So sollte man 50 km/h beim Abschleppen nicht überschreiten. Man kann mit einer festen Stange oder einem Seil abschleppen. Dafür muss man entsprechende Abschleppösen mit sich transportieren, meist befindet sich der Abschlepphaken beim Reserverrad und kann vorne am Auto eingeschraubt werden. Auch kann es hinten am Fahrzeug eine Abschleppöse geben.

Beim Abschleppen befestigt man das Abschleppseil oder Stange an beiden Abschlepphaken der Fahrzeuge, allerdings nicht diagonal, da der Wagen sonst ausbrechen kann. Auch sollte man den kürzesten Fahrweg nutzen sowie das Seil oder die Stange mit einem roten Fähnchen kenntlich machen. Beide Abschleppmittel dürfen eine Länge von 5 Metern nicht überschreiten.

Bei der Fahrt muss das Seil stets straff gespannt sein, ein Üben auf dem Parkplatz, kann hier helfen.

Ein Abschleppseil ist zwar leichter und besser zu transportieren, eine Stange sollte man jedoch bevorzugen, das diese die Energie besser überträgt.

Bei Elektroautos und Fahrzeugen mit Hybridantrieb sowie Automatik sollte man die Abschlepphinweise in der Bedienungsanleitung beachten, um Schäden am Fahrzeug durch das Abschleppen zu vermeiden. Beim Schaltgetriebe ist der Leerlauf zu wählen, beim Automatik die Position N bei der Schaltung, jedoch fehlt ohne laufenden Motor der Ölfluss, so kann es zur Überhitzung und Schäden beim Abschleppen kommen, daher gilt es die Hinweise des Herstellers zu beachten.

Beim Elektroauto kann es sein, dass der Generator Strom liefert wenn man die Räder bewegt so können Schäden beim Abschleppen mit einem Seil oder einer Stange an den Bauteilen enstehen. Es wird nämlich mehr Strom produziert als verbraucht.

Ein BMW i3 darf nie abgeschleppt werden, mit Hilfe einer mobilen Ladestation kann man so ein Fahrzeug wieder flott machen. Ist das abschleppende Fahrzeug ein E-Auto so hat es den Vorteil, dass sofort nach dem Stillstand die volle Zugkraft bereits steht, bei herkömmlichen Autos wird erst eine gewisse Drehzahl für das maximale Drehmoment benötigt.

Was man beim Abschleppen beachten muss

Ist die Elektrik am Fahrzeug ausgefallen dürfen nur professionelle Abschleppunternehmen das Abschleppen durchführen.

Ist die Elektrik am Fahrzeug ausgefallen dürfen nur professionelle Abschleppunternehmen das Abschleppen durchführen.

Beim Abschleppen müssen beide Fahrzeuge die Warnblinkanlage einschalten und bei Dunkelheit die Beleuchtung.

Der Abschleppende muss eine gültige Fahrerlaubnis haben, der Lenker im Abschleppauto muss keinen Führerschein haben, nur körperlich von Größe, Kraft und Erfahrung her geeignet sein das Fahrzeug sicher zu lenken. So ist es in der Fahrerlaubnisverordnung & 6 Abs. 1 vorgeschrieben.

Das abgeschleppte Fahrzeug muss immer auskuppeln.Ist der Blinker defekt wird die Fahrrichtung per Handzeichen angezeigt für den nachfolgenden Verkehr.

Über die Autobahn darf nur abgeschleppt werden, wenn die Panne dort auch passiert ist, man muss die Autobahn dann an der nächsten Abfahrt verlassen, wer weiterfährt riskiert ein Bußgeld von 20 €.

Die Straßenverkehrsordnung sieht ein Abschleppen nur im Notfall vor, wenn der Wagen also in eine Werkstatt muss. Ist der Tank leer oder ein Reifen platt, darf also nicht abgeschleppt werden.

Zum Abschleppen kann man als Mitglied eines Automobilclubs die Servicehotline wählen bzw. bei der KFZ-Versicherung einen Schutzbrief abschließen. Dann werden die Kosten für das Abschleppunternehmen von der Versicherung übernommen.

Ein abgeschlepptes Auto muss angemeldet sein, sonst muss man es auf einem Anhänger transportieren.

Wer verkehrswidrig Park muss auch damit rechnen abgeschleppt zu werden. Also im Halteverbot, auf Behindertenparkplätzen, auf Zebrastreifen, bei abgelaufener Parkuhr etc.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.